Rentenerhöhung 2014

Rentenerhöhung 2014 und aktuelle Rentenhöhe 2014

Die Deutsche Rentenversicherung führt eine Rentenerhöhung 2014 durch. Alle Ruheständler profitieren damit von den gestiegenen Löhnen und Gehältern. Die Lohn- und Gehaltsentwicklung ist für die Rentenanpassung sehr wichtig. 2012 stieg sie im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent in den alten Bundesländern, in den neuen um 4,32 Prozent. In den neuen Bundesländern fällt die Rentenerhöhung mit 3,29 Prozent aus, In den alten Bundesländern erhöht sich die Rentenzahlung um 0,25 Prozent.

Eine Rentenerhöhung 2014 und damit auch die Rentenhöhe 2014 ist an das Durchschnittseinkommen der arbeitenden Bevölkerung gekoppelt. Eine Rentenerhöhung 2014 kann also im Grunde nur dann erfolgen, wenn die Löhne der Beschäftigten steigen. Dieses Gebot wurde von der Bundesregierung dahingehend außer Kraft gesetzt, dass eine Rentengarantie abgegeben wurde: Selbst im Fall sinkender Löhne würde die Rente zumindest nicht gemindert werden, auch wenn es zu keiner Rentenerhöhung 2014 kommt.

Um dies zu finanzieren, muss allerdings davon ausgegangen werden, dass eine Rentenerhöhung 2014 nicht so üppig ausfallen muss wie etwaige Lohnsteigerungen; teilweise mussten die Rentnerinnen und Rentner in den vergangenen Jahren mit Nullrunden anstatt einer Rentenerhöhung 2014 auskommen.

Neuer Rentenwert 2014

Zum 1. Juli 2013 beträgt der neue aktuelle Rentenwert (in Euro für einen Entgeltpunkt) in den alten Ländern 28,14 Euro. Bisher stand er bei 28,07 Euro. Für die neuen Länder steigt dieser Wert von 24,92 Euro auf 25,74 Euro.

Unterschiede Ost und West in der Rentenerhöhung 2014

Für das Jahr 2014 ist eine Rentenerhöhung 2014 geplant, welche in etwa der prognostizierten Höhe der Inflation entspricht. Diese Rentenerhöhung 2014 wird im Osten stärker ausfallen als in den alten Bundesländern, was in erster Linie daran liegt, dass der Regierung an einer Angleichung der Lebensverhältnisse in den ehemals beiden Teilen Deutschlands gelegen ist, was eine stärkere Rentenerhöhung 2014 im Osten voraussetzt.

Bereits in der Vergangenheit ist die Rentenerhöhung 2014 im Osten Deutschlands stärker ausgefallen als im Westen, so dass in den vergangenen Jahren die Rentnerinnen und Rentner in Westdeutschland faktisch Rentenkürzungen hinnehmen mussten.

Ohnedies ist vor allem bei geringen Renten die Rentenerhöhung 2014 in der Regel nicht ausreichend, um etwa die steigenden Preise für Lebensmittel auszugleichen. Eine Rentenerhöhung 2014 bei geringen Renten müsste bei mindestens 5 % liegen, was fernab jeder Realität ist.

Dass die Renten im Osten Deutschlands mittlerweile im Durchschnitt oberhalb der Renten im Westen liegen, ist jedoch weniger einer ungleichen Rentenerhöhung 2014 sondern vorrangig der Tatsache geschuldet, dass es in der ehemaligen DDR keine offizielle Arbeitslosigkeit geben durfte und die Menschen dort daher eine Erwerbsbiographie ohne Brüche vorweisen können.

Zukunftsaussichten nach der Rentenerhöhung 2014

In naher Zukunft ist eine Rentenerhöhung 2014/2015 allenfalls für die derzeitigen Rentner in Sicht, während künftige Rentnerinnen und Rentner mit massiven Kürzungen zu rechnen haben. Dies ist ohne Zweifel ein Vorgehen wahltaktischer Natur: Die derzeitigen Rentnerinnen und Rentner sollen mit der Aussicht auf eine Rentenerhöhung 2014 geködert werden, während die jüngeren Generationen das Thema noch nicht zu sehr beachten.

Die Rentenerhöhung 2014 ist in Zusammenhang mit einer älter werdenden Gesellschaft eine Thematik von enormer Brisanz: Wie kann ein Staat, der seine überbordende Verschuldung eindämmen muss, sich finanziell für seine noch überschuldeteren europäischen Partner einzusetzen müssen glaubt und zudem vor gewaltigen Aufgaben in den Bereichen Infrastruktur und Bildung steht, eine Rentenerhöhung 2014 für immer mehr Rentnerinnen und Rentner finanzieren?

Dieses scheinbar unlösbare Problem zu lösen, ist eine der großen Aufgaben der Politik in den kommenden Jahren und Jahrzehnten, um über eine angemessene jährliche Rentenerhöhung 2014 eine Massenarmut der älteren Generationen zu vermeiden.

Eine adäquate jährliche Rentenerhöhung 2014 ist daher sicher eine Aufgabe, die erfüllt werden muss, um den Generationenfrieden und den sozialen Zusammenhalt zu gewährleisten.

 


Verwandte Themen, welche für Sie interessant sein könnten:

Rente 2014 - Informationen zur gesetzlichen Rentenversicherung.
Sozialversicherung - Aktuelle Werte 2014 in der Sozialversicherung.
Rentenerhöhung - Wie hoch ist die Rentenerhöhung für 2014?
Rentenversicherungsbeitrag - Aktueller Rentenversicherungsbeitrag für 2014
Freibeträge 2014 - Übersicht der Freibeträge in 2014
Steuertabelle 2014 - Download der aktuellen Steuertabelle 2014